HAMSI - Extraservice für Hausnotruf-Besitzer

Rettungsdienst

 

Bei einem Rettungseinsatz muss alles sehr schnell gehen, das liegt in der Natur der Sache. Doch wer kümmert sich darum, dass der Rettungsdienst schnell ins Haus kommt, Ihre Haustür anschließend wieder verschlossen wird, verderbliche Lebensmittel entsorgt, der Kühlschrank geleert und eine Tasche mit dem Nötigsten fürs Krankenhaus gepackt und nachgebracht wird? Nicht immer sind die Angehörigen, Nachbarn oder die ohnehin überlasteten Pflegedienste, die Sie als Kontaktpersonen angegeben haben, auf die Schnelle erreichbar. 

Sicherheit im Alter

 

Immer mehr rüstige Senioren entscheiden sich für einen Hausnotrufanschluss, weil sie sich mehr Sicherheit wünschen. Der Notrufknopf um den Hals ist im Gegensatz zum Telefon auf der Kommode in der Regel auch bei Stürzen noch gut erreichbar. Doch was, wenn die Hausnotrufzentrale feststellt, dass Ihre missliche Lage kein Fall für den Rettungsdienst ist und Ihre nächsten Angehörigen oder Vertrauten bei der Arbeit sind oder weiter weg wohnen?

Angehörige gibt es nicht

 

Es ist für viele keine schöne Vorstellung den letzten Abschnitt seines Lebens alleine verbringen zu müssen. Doch manchmal kommt es eben anders... Gerade wenn man alleine im Leben steht, keinen Partner mehr hat und keine Kinder da sind, merkt man besonders deutlich, wenn die eigenen Kräfte schwinden. Der beauftragte Hausnotrufanbieter steht dann häufig vor dem Rätsel, wer bei einem Hilfebedaf überhaupt informiert werden soll. HAMSI ist in diesem Fall gerne für Sie da!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HAMSI Service UG (haftungsbeschränkt)